Psychotherapeut - Finanzielles / Steuern / Tipps

Ausbildung

Aus- und Weiterbildungskosten für die Ausübung der Psychotherapie sind nicht nur die Lehrgangsgebühren, sondern auch noch Fahrtkosten, Verpflegungskosten, Kosten für eine zweite Wohnstätte, Lehrmittelkosten usw. Steuerlich haben Sie voll als Werbungskosten absetzbar. Auch ein verlustvortrag ist möglich. Bitte erkundigen Sie sich beim Finanzamt oder bei Ihrem Steuerberater.

Behandlungskosten

Bei psychotherapeuticher Behandlung durch Ärzte oder Diplom-Psychologen mit Zusatzausbildung erstatten die gesetzlichen Krankenkassen in der regel düe Kosten für den Patienten.Bei der psychotherapeutischen Behandlung durch Heilpraktiker erstatten normalerweise nur private Krankenkassen die Behandlungskosten.

Tipps für die Psychotherapie-Prüfung (eingeschränkte amtsärztliche Heilpraktikerüberprüfung)

Weil die Umsetzung des Heilpraktikergesetzes eine Angelegenheit der einzelnen Bundesländer ist, wurden bis jetzt bundesweit leider noch keine einheitlichen Prüfungsvoraussetzungen geschaffen, wie die folgenden Beispiele zeigen:

Beispiel Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen wird das Urteil von den zuständigen Gesundheitsämtern eher restriktiv ausgelegt. Verlangt werden im allgemeinen eine Hochschulausbildung in einem der Psychologie verwandten Fachbereich und/oder eine langjährige spezifische Berufserfahrung.

Beispiel Bayern

Im Allgemeinen halten sich die Gesundheitsämter in Bayern an das Heilpraktikergesetz und setzen als Vorbildung Haupt- bzw. Volksschulabschluß voraus.

Die Prüfungsvoraussetzungen in den anderen Bundesländern bewegen sich in der gesamten Bandbreite zwischen den beiden "Eckpfeilern" NRW und Bayern

Bevor Sie sich zu dem Lehrgang anmelden, erkundigen Sie sich bitte, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen, um zur eingeschränkten Heilpraktikerprüfung zugelassen zu werden. Diese können Sie entweder beim Gesundheitsamt Ihres ersten Wohnsitzes oder beim Gesundheitsamt in derjenigen Stadt, in der Sie Ihre Praxis zu eröffnen gedenken, absolvieren.

Wenn Sie die Zusage eines Gesundheitsamtes haben, dass Sie die Voraussetzungen zur Prüfung erfüllen, so erkundigen Sie sich bitte frühzeitig nach möglichen Prüfungsterminen. Häufig prüfen Gesundheitsämter nur einmal im halben Jahr oder einmal pro Jahr

Nach Ihrer Studienanmeldung erhalten Sie eine Anmeldungsbestätigung, in der auch der Zeitpunkt genannt wird, wann Sie den Lehrgang beenden. Rechnen Sie dann noch ca. drei Monate hinzu. Das ist die Zeit, die Sie nach dem Lehrgang für Wiederholungen und zur Festigung des Gelernten benötigen.

Bitte erkundigen Sie sich vor Beginn dieses Lehrgangs, wo und wann Sie die eingeschränkte Heilpraktikerprüfung absolvieren können!

Wenn Sie in eigener Praxis psychotherapeutisch tätig werden wollen, aber noch keine spezielle Berufserfahrung in beratenden und psychotherapeutisch orientierten Tätigkeiten haben, so sollten Sie nach erfolgreicher Absolvierung des Lehrgangs und der amtsärztlichen Überprüfung überlegen, welche Art von Psychotherapie Sie hinterher in Ihrer Praxis betreiben wollen und sich dementsprechend praxisorientiert in Seminaren weiter fortbilden. Wenden Sie sich an das BTB-Sekretariat: Wir suchen gern für Sie entsprechende Angebote aus.

Mehr Informationen zur Psychotherapieausbildung erhalten Sie auf www.btb.info/psychotherapie_hpg/.

Unser aktuelles Studienprogramm mit weiteren Informationen sowie den Unterlagen zur Studienanmeldung erhalten Sie unter www.btb.info/infoanforderung.

Fordern Sie unser Informationsmaterial kostenlos und unverbindlich an: